Exklusives Shopping in Ginza (銀座) 

Ginza ist mit Abstand das wichtigste Einkaufsviertel in Tokio und bekannt für teure Restaurants, Geschäfte, Kunstgalerien, Nachtclubs, Cafés und Luxushotels. Es ist nicht verwunderlich, dass sich die japanische Elite hier sehr heimisch fühlt. Du wirst viele teure Autos und ab und zu auch die ein oder andere japanische oder internationale Berühmtheit sehen. Ein erstaunlicher Fakt über Ginza ist, dass ein Quadratmeter Land circa 10 Millionen japanische Yen kostet, das sind etwa 77.000 Euro pro Quadratmeter! Natürlich muss dieser absurde Betrag durch unglaublich hohe Preise in den exklusivsten Nachtclubs, Restaurants und Geschäften ausgeglichen werden.

Was du in Ginza entdecken kannst

In Ginza findest du alle namhaften Marken der Welt, wie Louis Vuitton, Gucci, Fendi, Ralph Lauren, Tommy etc. Natürlich haben diese Luxusmarken eigene Gebäude, die das Markendesign widerspiegeln. Ginza ist daher auch als eine Art modischer Walhalla für teure Designerkleidung und Kosmetik bekannt. Das Gebäude, das für Exklusivität und Design in Tokio von zentraler Bedeutung ist, ist das Ginza Wako Gebäude. Dieses Gebäude wurde 1932 erbaut und gilt mit der markanten Uhr als das Wahrzeichen des Viertels. Es dominiert auch die Kreuzung Chome und die Hauptstraße Harum Dori. Drin findest du teuren Schmuck, Uhren und andere Luxusartikel.

1923 wurde das Viertel Ginza vollständig wieder aufgebaut und als Einkaufsviertel Tokios bekannt, nachdem es durch das Erdbeben des Großen Kanto fast vollständig zerstört wurde.

Schönste Plätze in Ginza

Das Ginza Wako Gebäude schon mal ein guter Start, um die schönsten Plätze in Ginza zu erkunden, denn es handelt sich um einen eindrucksvollen Altbau, der zentral gelegen und architektonisch herausragend ist. Von dort aus kannst du zum Sony Building gehen, wo die japanische Marke ihre neuesten elektronischen Highlights präsentiert. Hast du noch nicht genug Geschäfte gesehen? Dann besuche Mitsukoshi oder Matsuya, beides sind große Kaufhäuser mit mehreren Stockwerken, die die exklusivsten Artikel anbieten. Hast du genug vom Einkaufen? Dann ziehe weiter zum Polizeimuseum, es ist kostenlos und sehr ruhig! Entspanne dich dort und genieße im Anschluss ein köstliches Abendessen im Bezirk Yarakucho Gado-shita. Die Restaurants befinden sich in einer einzigartigen Lage unter dem Zug/Metrobahnhof von Yarakucho. Außerdem sind sie im Vergleich zum Rest von Ginza sehr günstig. Möchtest du zum Beispiel eine Tasse Kaffee in Ginza trinken? Dann kostet dich das durchschnittlich 8 Euro!

Wo kann man am besten in Ginza übernachten?

Ginza ist, wie bereits gesagt, eine sehr luxuriöse Gegend, in der sich viele teure Hotels befinden. Wir haben die besten beiden im Folgenden kurz beschrieben. Leider findest du in dieser teuren Gegend kein wirklich günstiges Hotel.

Millenium Mitsui Garden Hotel Tokyo

Das Millennium Mitsui Garden Hotel wurde erst im Dezember 2014 eröffnet und ist damit brandneue im Stadtteil Ginza. Es ist nur einen Katzensprung von allen luxuriösen Einkaufszentren und dem Partyviertel entfernt. Es ist kein billiges Hotel, aber es ist das beste in der Ginza Gegend.

Buche bald, da dieses Hotel oft ausgebucht ist.

Mitsui Garden Hotel Ginza Premier

Die zweite Wahl für ein schönes Hotel im Stadtteil Ginza ist das Mitsui Garden Hotel Ginza Premier. Viele Jahre war dieses Hotel eher durchschnittlich in der Nachbarschaft, aber seit seiner Renovierung im Jahr 2013 ist es mit dem Millennium wieder ganz oben auf der Liste. Die oberen Stockwerke bieten einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt und die Tokyo Bay. Darüber hinaus ist das Hotel natürlich zentral gelegen und mit der Metro gut erreichbar.

Wie erreicht man Ginza?

Der schnellste Weg nach Ginza ist die Haltestelle Ginza, die mit den U-Bahn-Linien Hibiya, Marunouchi und Ginza erreichbar ist. Du kannst auch an der Station Yarukucho aussteigen, wenn du mit der Metrolinie JR Yamanote oder Keihin-Tohoku kommst. Das Schöne am Ginza-Viertel ist, dass es enorm zentral liegt und du von hier aus auch in die kaiserlichen Schlossgärten fahren oder zum Fischmarkt der Tsukiji gehen kannst.

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.