Japanische Städte entdecken?

Japanische Städte

Neben Tokio (9,56 Mio Einwohner) hat Japan noch viele weitere interessante Städte, die du entdecken kannst. Aus diesem Grund haben wir für dich einige Städte ausgewählt, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Besonders die Städte Kyoto, Nara, Hiroshima, Nagasaki und Osaka sind sehr zu empfehlen! Die drittgrößte Stadt Japans ist Yokohama, Osaka hat zwar weniger Einwohner, gilt aber als zweitgrößte Stadt, darauf folgen Nagoya und Sapporo.

Die schönsten japanischen Städte

Wir haben kurze Beschreibungen unserer Lieblingsstädte kreiert! Da der Tourismus stetig zunimmt und die Gefahr besteht, dass die Städte recht bald ihren authentischen Charme verlieren, raten wir dir möglichst bald nach Japan zu reisen.

Kyoto

Kyoto

Kyoto ist eine ziemlich große Stadt in Japan und hat etwa 1,5 Millionen Einwohner. Vor sehr langer Zeit war diese Stadt die kaiserliche Hauptstadt des Landes, bevor Edo (heute Tokio) dazu wurde. Kyoto liegt auf der Insel Honshu, der größten Insel Japans. Um die Stadt herum gibt es riesige Berge, in denen man auch die weltberühmten Fushimi Inari-taisha Tori’s finden kann. Wenn du weiter nach Süden reist, erreichst du die Stadt Osaka. Die Stadt ist voller Tempel und alter Gebäude. Es gibt so viele davon, dass du dich wahrscheinlich für eine Auswahl entscheiden musst. Wir können den goldenen und silbernen Tempel empfehlen. Viele Menschen kombinieren Kyoto, Osaka und Himeji in einer Reise, weil alle Städte viele Sehenswürdigkeiten haben und nahe beieinander liegen. Wir denken, dass du die Burg von Himeji besuchen solltest, wenn du in der Gegend bist.

Kyoto ist auch für seine Wärme und den leichten Wind während der Sommernächte bekannt. Kyoto wird von vielen als kulturelles Zentrum Japans angesehen, weil es eine alte Stadt mit viel Kultur ist. Viele Einwohner von Kyoto sind im Gemüseanbau tätig, weil das Land sehr fruchtbar ist, außerdem gibt es viel Fischerei und viele Menschen leben vom Tourismus. Lies mehr über Kyoto und entdecke die beliebteste japanische Stadt. Tokio und Kyoto wurden vom Lonely Planet Reiseführer zu den schönsten japanischen Städten gewählt.

Osaka

Japanische Städte Osaka

Osaka ist eine der größten japanischen Städte und hat etwa 2,7 Millionen Einwohner. Die Stadt hat viele Schulen, Geschäfte und eignet sich perfekt für Schaufensterbummel. Viele Touristen besuchen die Stadt aufgrund des Osaka Aquarium Kaiyukan, in welchem zwei Walhaie schwimmen. Ein weiterer Zuschauermagnet ist das Marionettentheater Bunraku (Ningyō jōruri), in diesem speziellen Theater wird seit 1684 mit menschengroßen Marionetten gespielt.

Vergiss nicht das berühmte Schloss Nishinomaru! Da die Stadt so groß ist, hat sie für jeden etwas zu bieten. In Osaka auszugehen, ist fantastisch und die Anzahl der Restaurants ist unzählig. Lies mehr über Osaka und alle Aktivitäten und Attraktionen, die die Stadt zu bieten hat.

Osaka liegt übrigens in der Mitte der Insel Honshu, die als Zentrum der japanischen Infrastruktur dient.

Hiroshima

Hiroshima

Hiroshima hat rund 1,7 Millionen Einwohnern. Die Stadt liegt am japanischen Binnenmeer und ist aufgrund der Atombombe, die im Zweiten Weltkrieg auf die Stadt geworfen wurde, in der westlichen Welt am bekanntesten. Die Bombe hieß “Kleiner Junge” und zerstörte die Stadt fast vollständig.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Hiroshima komplett umgebaut. Seither gibt es moderne Straßenbahnen und eine gute Infrastruktur. Die Stadt wurde vom japanischen Parlament zur Friedensstadt ausgerufen. Die Stadt ist jedoch immer noch von der Atombombe geprägt. Lies mehr über Hiroshima und die Zerstörung, die der Abwurf der Atombombe im Jahr 1945 mit sich gebracht hat. Natürlich gibt es noch viel mehr zu entdecken, wie zum Beispiel den Hiroshima Peace Memorial Park & ​und das ​Museum.

Nara

Nara Japan

Nara hat im Vergleich zu anderen japanischen Städten recht wenige Einwohner, nämlich nur 400.000. Die Stadt liegt im Süden der Insel Honshu, nicht weit von Kyoto und Osaka, und ist die Hauptstadt der Präfektur Nara (eine Präfektur ist eine Art Provinz).

Nara gilt seit Jahrhunderten als Stadt der Gelehrten und der Wissenschaft. Heute hat die Stadt sechs Universitäten und 16 Colleges! Sie ist daher eines der beliebtesten Ziele für Austauschstudierende aus Deutschland. Nara ist wegen der vielen buddhistischen Tempel und Shinto-Schreine ein beliebtes Ziel für viele internationale Touristen. Darüber hinaus findest du viele Wälder und Parks, und du kannst dich bei schönen Spaziergängen entspannen. Weitere Reisetips über Nara und den gigantischen Todaiji-Tempel gibt es hier.

Nagasaki

Nagasaki Japan

Nagasaki befindet sich auf der drittgrößten Insel in Japan, Kyushu. Die Stadt hat etwa 450.000 Einwohner und ist nicht viel größer als Nara. Die Stadt war traditionell eine echte Hafenstadt, von der aus mit anderen Ländern viel Handel betrieben wurde.

Nagasaki ist genau wie Hiroshima auch für die Atombombe aus dem Zweiten Weltkrieg bekannt. Drei Tage nachdem Hiroshima von einer Atombombe getroffen wurde, wurde eine Atombombe auf Nagasaki abgeworfen. Diese Bombe hieß “Fat Man”. Ursprünglich war sie für die Stadt Kokura bestimmt, da es dort zu bewölkt war, wurde sich für das Industriegebiet Nagasaki entschieden.

Der Park des Friedens wurde in Nagasaki zum Gedenken an die verheerende Kraft der Bombe angelegt. Viele Touristen besuchen den Park, um zu sehen, was die Atombombe der Stadt angetan hat. Weitere Reisehinweise zu Nagasaki gibt es hier.

Welche japanische Stadt möchtest du entdecken?

Japanische Städte im Winter
1. Tokio9. Kumamoto
2. Kyoto10. Kanazawa
3. Nara11. Himeji
4. Nagasaki12. Nagano
5. Hiroshima13. Sendai
6. Sapporo14. Fukuoka
7. Nagoya15. Matsumoto
8. Osaka16. Kagoshima

Japans größte Städte

Die oben genannten Städte gehören zu den schönsten, aber nicht zu den größten in Japan. Obwohl Osaka die zweitgrößte Stadt Japans ist, hat Yokohama die größte Einwohnerzahl. Jeder glaubt, dass Tokio die größte Stadt des Landes ist. Dies ist jedoch falsch, weil die Hauptstadt eine Agglomeration ist, was bedeutet, dass es sich um eine Kette von Städten und Dörfern handelt.

Du kannst Tokio also mit deutschen Randstädten vergleichen, die zusammengewachsen sind. Die fünf größten Städte in Japan sind Yokohama (3,7 Millionen Einwohner), Osaka (2,7 Millionen Einwohner), Nagoya (2,3 Millionen Einwohner), Sapporo (2 Millionen Einwohner) und Kōbe (1,6 Millionen Einwohner). Die Agglomeration von Tokio selbst steht mit mehr als 36 Millionen Einwohnern ganz oben auf der Liste der größten Städte Japans. Diese Zahl reicht auch aus, um den ersten Platz auf der Liste der größten Städte der Welt einzunehmen.

Einige andere japanische Städte und Dörfer

Natürlich hat Japan viele andere schöne Dörfer und Städte. Nachfolgend haben wir einige schöne Tipps für dich.

  • Takayama
  • Shirakawa-Go & Gokayama
  • Beppu
  • Yudanaka (Schneeaffen)
  • Nikko
  • Hakone
  • Koyasan