Reisetipps für Japan

Reisetipps für Japan

Reisen nach Japan war noch nie einfacher, aber es gibt ein paar Punkte, die du berücksichtigen solltest und die für deinen Urlaub nützlich sind. Deshalb haben wir die wichtigsten Reisetipps für Japan auf eine Liste gesetzt, damit du sicher durch dieses wunderbare Land reisen kannst!

Die Top 10 Reisetipps für Japan

  1. Sicherheit in Japan 
    Heutzutage werden auf der ganzen Welt Maßnahmen gegen den Terrorismus ergriffen, dies ist auch in Japan der Fall. Zu diesem Zwecke verlangen Japaner von jedem ausländischen Besucher ein Foto, einen Fingerabdruck und eine Kopie des Reisepasses. In den meisten Ländern ist dies zum Standardverfahren geworden, aber manchmal ist es trotzdem eine Überraschung. Darüber hinaus müssen alle Hotels eine Kopie deines Reisepasses erstellen. Also keine Sorge, das ist ganz normal. Japan ist damit eines der sichersten Länder der Welt, also keine Angst.
  2. Geldautomaten 
    Geld kann jetzt an jeder Straßenecke abgehoben werden, in Supermärkten wie dem 7-Eleven-Markt und dem örtlichen japanischen Supermarkt. Und noch besser, die Geldautomaten akzeptieren fast alle ausländischen Bankkarten, daher war das Abheben von Geld im Ausland noch nie einfacher! Trotzdem gibt es Ausnahmen und manche Hotels, Hostels, Ryokans und andere Einrichtungen, wie z. B. Fahrkartenschalter, werden deine Debitkarte manchmal nicht akzeptieren. Für diese Momente ist eine Kreditkarte super praktisch! Du kannst jetzt eine Prepaid-Kreditkarte beantragen, mit der du das Limit selbst festlegen kannst und es als eine Art digitale Geldbörse betrachten, mit der du überall auf der Welt bezahlen kannst. Die Prepaid-Kreditkarte von YourMastercard.nl ist weltweit bekannt und funktioniert überall in Japan!
  3.  Du reist mit dem Zug an 
    Mit dem Zugnetz der Japan Railway (JR) und dem Japan Rail Pass, mit dem du die Züge uneingeschränkt nutzen kannst, ist das Reisen in Japan das schnellste und einfachste. Denn dieses Netz erstreckt sich bis in jede Ecke Japans und mit einer Geschwindigkeit von 320 km/h im Shinkansen bist du sehr schnell unterwegs. Die Japan Rail (JR) ist bekannt für ihre Pünktlichkeit, also sei lieber zu früh, als zu spät, sonst ist der Zug schnell mal weg. Die Japaner arbeiten sogar daran, die Geschwindigkeit des Zuges noch weiter zu erhöhen, so dass das Fliegen für inländische Verbindungen fast überflüssig wird. Außerdem ist der Zug viel billiger als das Flugzeug. In Städten wie Tokio gibt es auch einen Suica-Pass. Mit diesem Pass erhältst du eine Ermäßigung für die öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt wie U-Bahn, Straßenbahnen und Busse. Dieses Reisekissen schützt dich übrigens vor der kalten Klimaanlage im Shinkansen!
  4. Beginnst du die Reise in Honshu 
    Japan besteht aus vier großen Inseln; Hokkaido , HonshuShikoku und Kyushu. Wenn du Japan zum ersten Mal besuchst, kannst du Honshu und Kyushu auswählen. Denn Städte wie Tokio , Osaka , Kyoto , Hiroshima und Nagasaki befinden sich auf diesen Inseln. Darüber hinaus ist es möglich, sich im Süden am Strand zu sonnen oder zu surfen. Außerdem sind die Nationalparks auf Kyushu fast so schön, wie die auf Hokkaido. Wenn du nach tropischen Stränden suchst, musst du nach Okinawa fliegen.
  5. Vergiss nicht, eine Reiseversicherung abzuschließen! Dies ist sehr wichtig, wenn du eine lange Reise unternimmst und dein Gepäck verloren geht oder dir etwas passiert.
  6. Tipps für Budgetreisen 
    Japan ist kein billiges Land, auch nicht für uns Deutsche. Möchtest du dein Budget in Japan im Rahmen halten, kannst du die Kosten senken, indem du nicht in den beliebtesten Stadtteilen übernachtest. Außerhalb der touristischen Gebiete berechnen Hotels und Restaurants bist zu 50% weniger für ihren Service. Das ist nicht genug und du möchtest die Kosten richtig drücken? Dann kannst du in einem Kapselhotel übernachten. Auch Essen gehen ist in Japan nicht billig, weshalb du das Einkaufen in Supermärkten und selber kochen in Betracht ziehen kannst.
  7. Entspanne dich in einem japanischen Spa 
    Besuche ein Spa… aber ganz in Ruhe, denn die Japaner kommen hierher, um sich zu entspannen und im geschäftigen Lebens ihre innere Mitte zu finden. Hier werden die Disziplin und der Stress des Alltags für eine Weile vergessen und Besucher möchten sich diesen Moment der Entspannung nicht von lauten Menschen zerstören lassen. Also komm vorbei und entspanne dich.
  8. Respekt für die Kultur 
    Die meisten Japaner werden über unsere Fähigkeiten mit Stäbchen zu essen vielleicht lachen, aber versuche es trotzdem und lasse deine Stäbchen nie aufrecht im Essen stecken. Dies bedeutet nämlich, dass das Essen für die Toten serviert wird. Außerdem ist es eine Gewohnheit, Bier oder Essen mit Gästen zu teilen, gib aber bitte keinen Reis auf Stäbchen weiter. Lies hier mehr über Essgewohnheiten und Etikette.
  9. Respekt für ältere Menschen und Natur 
    Die Japaner sind bekannt für ihren Respekt gegenüber älteren Menschen und der Natur. Sie verlangen das nicht von Touristen, aber es gehört sich, sich diesen Gepflogenheiten anzupassen. Besuche Tempel, Schreine oder andere Heiligtümer mit demselben Respekt wie du es hier in der Kirche tust.
  10. Beginne den Urlaub in Tokio 
    Eine Tour in Japan ist am einfachsten von Tokio aus zu organisieren, denn die Flüge hierher sind die günstigsten. Außerdem ist Tokio das Herz der Infrastruktur in Japan und du hast die Möglichkeit, von hier aus in jede beliebige Stadt zu reisen.
  11. Möchtest du endlose Fotos machen? 
    Auf deiner Reise durch Japan wirst du natürlich so viele Fotos wie möglich mit nach Hause nehmen wollen. Die Kameras von heute erfassen schöne Momente in toller Qualität! Ein Foto von 20 Megapixeln ist mittlerweile fast Standard, aber das bringt ein Problem mit sich! Nämlich einen Mangel an Speicherkapazität für deine Kamera. Mit all diesen großen Fotos oder Filmen sind die SD-Karten so schnell voll, dass wir dir raten können, eine SSD-Disc mitzubringen. Sie kann einem Schock standhalten (HDD-Laufwerk nicht!) und sorgt dafür, dass du weiterhin endlose Schnappschüsse machen kannst. Auf Amazon.de findest du weitere Informationen dazu, wie viele Fotos pro MB speicherbar sind, aber auch, welche externe Festplatte für deine Reise am besten geeignet ist. Schütze dein Kameraobjektiv mit einem speziellen Objektivbecher, der ein bisschen etwas aushält.

Kennst du schon alle nützlichen Tipps, um mit Skyscanner Geld beim Kauf von Flugtickets zu sparen? 

Pocket Wifi in Japan

Wenn du in Japan Zugang zum Internet haben möchtest, ist ein Pocket Wifi sehr empfehlenswert. Mit dessen Hilfe kannst du mehrere Telefone gleichzeitig über deinen eigenen WLAN-Hotspot verwenden. Sie sind auch gar nicht teuer und funktionieren in ganz Japan! Wir bieten sie über GetYourGuide an. Möchtest du erstmal mehr Informationen zum Pocket Wifi?