Kumamoto (熊 本)

Kumamoto Japan

Kumamoto ist eine Stadt mit mehr als 650.000 Einwohnern und liegt im Süden Japans auf der Insel Kyushu. Kumamoto ist eine Präfektur (Gebietskörperschaft) und bekannt für seine Burg, die Thermalquellen und Vulkane.

Sehenswürdigkeiten in Kumamoto

Kumamoto hat nicht all zu viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber dafür ist das Kumamoto Castle wirklich sehr spektakulär. Es gehört deshalb zu den Top 10 der schönsten Burgen Japans.

Burg Kumamoto

Burg Kumamoto

Die Burg Kumamoto befindet sich auf einem großen Hügel. Sie gilt als eine der drei wichtigsten Burgen Japans. Die anderen zwei Burgen sind das Himeji Castle und das Matsumoto Castle. Im Laufe der Jahre war das Kumamoto Castle im Besitz verschiedener Clans, die oft miteinander konkurrierten. Das Gebäude wurde 1467 erbaut und 1469 zum ersten Mal vom Ideta-Clan genutzt. Sechs weitere Clans nahmen die Burg dann in Gebrauch.

1871 übernahm der japanische Staat die Burg und kümmerte sich um die Erhaltung. Heute ist es eine Touristenattraktion und das Gebäude wurde von der japanischen Regierung mehrmals restauriert. 1960 erfolgte eine umfassende Renovierung und 1998 bis 2008 wurde das Schloss kontinuierlich umgebaut, um es in seinen ursprünglichen Zustand zu versetzen. Du kannst das Schloss super mit der Straßenbahn erreichen, denn befindet sich in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle “Kumamotojo-mae”.

Suizenji Park

Suizenji park Kumamoto

Der Suizenji-Park ist eine große japanische Landschaft in Kumamoto. Er liegt etwa drei Kilometer von der Burg Kumamoto entfernt, ist aber einfach mit der Straßenbahn oder dem Zug zu erreichen. Die Straßenbahn ist die beste Option, da sie direkt vor dem Park hält. Die Haltestelle heißt “Suizenji Koen”. Du kannst den Park auch mit dem Zug erreichen, aber der nächste Bahnhof (Shin-Suizenji-Bahnhof) ist fünf bis zehn Minuten zu Fuß vom Park entfernt. Der Park ist täglich bis 17 Uhr oder 18 Uhr geöffnet und kostet 400 Yen (3,20 Euro) Eintritt, steht aber auf der Liste vieler japanischer Gartenliebhaber.

Ausgehen in Kumamoto

Ausgehen in Kumamoto

Das Zentrum von Kumamoto hat zwei sehr beliebte Geschäftsviertel: Shimotori und Kamitori. Hier gibt es große Kaufhäuser, Geschäfte, Restaurants und Bars. Regelmäßig finden hier auch lokale Feste statt. Viele Menschen aus der Präfektur Kumamoto kommen in diese Einkaufsviertel, weil es die mit Abstand größte Einkaufszone in der Region ist. Du kannst das Gebiet bequem mit der Bahn oder der Straßenbahn erreichen. Mit dem Zug kannst du am Bahnhof Kumamoto aussteigen und mit der Straßenbahn an der Haltestelle Toricho Suji. 

Fakten über Kumamoto

✅ Die Stadt besitzt eine der drei wichtigsten Burgen in Japan
✅ Es ist ein guter Ausgangspunkt zu einer der schönen japanischen Inseln wie der Okinawa-Insel.
✅ Kumamoto unterhält Partnerschaften mit nicht weniger als drei amerikanischen Städten.

Reise von Tokio nach Kumamoto

Wenn du von Tokio nach Kumamoto reisen möchtest, ist das Flugzeug eine gute Option. Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in der Gemeinde Mashiki. Die Tickets sind günstig und der Flug ist recht kurz, denn er dauert nur etwa zwei Stunden. Du kannst auch mit dem Zug nach Kumamoto fahren, aber dann bist du fast sieben Stunden unterwegs. Natürlich musst du nicht zwei Stunden im Voraus anwesend sein, wie es am Flughafen üblich ist. Aber wir wissen ja, alles hat seinen Vorteil und Nachteil.

Übernachtung in Kumamoto

Kumamoto ist aufgrund des Schlosses von Kumamoto bei Touristen sehr beliebt. Du kannst daher zwischen verschiedenen Hotels, Ferienhäusern, Apartments oder Gästehäusern wählen. Die Preise der Hotels variieren stark, aber wenn du möchtest, kannst du in einem 1- oder 2-Sterne-Hotel recht günstig übernachten.

Subscribe to Blog via Email

Enter your email address to subscribe to this blog and receive notifications of new posts by email.