Hiroshima (広 島 市)

Hiroshima ist eine große japanische Stadt mit 1,7 Millionen Einwohnern und liegt auf der Insel Honshu im Westen. Die Stadt liegt am mächtigen Fluss Ota, der in das japanische Binnenmeer mündet. Der Fluss fließt sehr getrennt um den Flughafen Hiroshima-Nishi. In der westlichen Welt ist die Stadt vor allem für die Atombombe bekannt, die die Amerikaner im Zweiten Weltkrieg auf die Stadt geworfen haben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt komplett umgebaut und ist heute eine sehr moderne Stadt. Hiroshima hat während des Wiederaufbaus ein hervorragendes Straßenbahnnetz und eine hervorragende Infrastruktur erhalten. Eine schöne Tatsache ist, dass die Stadt vom japanischen Parlament als “Stadt des Friedens” bezeichnet wurde. Hiroshima ist auch eine Stadt mit einer wunderschönen Natur und wundervollen Temperaturen im Sommer. 

Sehenswürdigkeiten in Hiroshima

Die größte Touristenattraktion ist das Friedensdenkmal von Hiroshima. Dies ist eines der wenigen Gebäude, das die Atombombe überlebt hat und noch steht. Zumindest sind es vor allem die Stahlkonstruktion und die markante Kuppel. Darüber hinaus ist es ratsam, dem Hiroshima Peace Memorial Park & ​​Museum einen Besuch abzustatten. Dies ist ein echtes “Muss”, wenn Sie mehr über die Geschichte der Stadt und die Auswirkungen der Atombombe erfahren möchten. Freiwillige (manchmal Kriegsveteranen) zeigen Ihnen das Museum. Auf diese Weise erhalten Sie viele Informationen und interessante Geschichten aus der Vergangenheit.

Der Zweite Weltkrieg hat die Stadt und die Menschen stark beeinflusst, dies spiegelt sich überall in Gedenksteinen und anderen Denkmälern wider. Eine weitere Touristenattraktion ist der Itsukushima-Schrein auf der Insel Miyajima. Dieser Schrein steht bei Flut halb unter Wasser und scheint daher zu schweben. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Kriegsdenkmäler, Tempel und die wunderschöne Natur, die Sie in den japanischen Gärten sehen. Im Folgenden finden Sie einige interessante Tagesausflüge durch GetYourGuide, um Hiroshima zu entdecken.

Bezirke von Hiroshima

Hiroshima ist eine mittelgroße Stadt, die leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuß zu erkunden ist. Miyajima ist eine kleine Insel, die leicht zu Fuß erkundet werden kann und von der Stadt aus schnell erreicht werden kann.

Hiroshima Station Bereich 
Der Bahnhofsbereich von Hiroshima ist der Ort, an dem Sie mit dem Shinkansen in die Stadt gelangen. Es fungiert auch als einer der Stadtzentren in der Stadt. Hier finden Sie einige der größten Hotels und Geschäfte sowie viele gute Restaurants. Außerhalb der Südseite des Bahnhofs Hiroshima finden Sie Taxistände, die wichtigsten Bushaltestellen und die Straßenbahn (der beste Weg hinunter zum Peace Memorial Park).

Im Stadtzentrum gelegenes Hiroshima 
Etwa 1 km südwestlich des Bahnhofs Hiroshima, auf der anderen Seite des Flusses Kyobashi-gawa, finden Sie das Zentrum von Hiroshima mit den Gebieten Hon-dori und Hatchobori. Dies ist ein Gebiet mit breiten Alleen und überdachten Einkaufsgalerien. Es ist voll von Geschäften, Restaurants und Hotels. Dies ist eine sehr gute Gegend, da der Peace Memorial Park und andere Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar sind.

Peace Memorial Park-Bereich 
Auf einer Insel westlich des Zentrums von Hiroshima, gegenüber einer Brücke, liegt der Peace Memorial Park Area. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich um eine parkähnliche Gegend, in der Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten finden, die an die Atombombe von 1945 erinnern. Hier finden Sie auch das berühmte Hiroshima Peace Memorial Museum.

Miyajima (Itsukushima) 
Miyajima, auch bekannt als Itsukushima, ist eine Insel etwa 16 km südwestlich von Hiroshima.Fast alle Hauptattraktionen befinden sich im Dorf in der Nähe des Fährhafens. Einige andere Sehenswürdigkeiten sind um den Mt. gebündelt. Misen, das etwa 2 km südwestlich des Dorfes liegt.

Geschichte Hiroshima

Hiroshima ist eine Stadt, die im Vergleich zu anderen japanischen Städten noch nicht sehr alt ist. Die Geschichte beginnt im Jahr 1589, als sich die Japaner um ein Schloss herum ansiedelten. Im 19. Jahrhundert florierte die Stadt, der Hafen wurde erweitert und eine Eisenbahnlinie wurde hinzugefügt, mit der Hiroshima mit dem Rest Japans verbunden war.Während des Ersten Chinesisch-Japanischen Krieges war Hiroshima das imperiale Hauptquartier und auch ein wichtiges Logistikzentrum. Danach wurde Hiroshima zu einem wichtigen militärischen Ort für das Land.

Wenn der Name Hiroshima fällt, denken die Niederländer oft an die Atombombe, die im Zweiten Weltkrieg auf die Stadt geworfen wurde. Es ist eine schwarze Seite in der Geschichte der Stadt, weil auf einen Schlag viel Leben und Geschichte verloren ging. Der Uranbaum “Little Boy” von 4400 Kilogramm wurde vom amerikanischen Bomber “Enola Gay” auf die Stadt geworfen, das Ergebnis; Die Stadt wurde komplett zerstört. Darüber hinaus wurden rund 78.000 Menschen getötet. Glücklicherweise wurde die Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg mit Hilfe anderer japanischer Städte komplett neu aufgebaut. Neben Hiroshima wurde auch die Stadt Nagasaki von einer Atombombe getroffen.

Das Wetter in Hiroshima

Hiroshima ist eine Stadt mit generell gutem Wetter. Der Januar ist bei weitem der kälteste Monat mit Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt, tagsüber sind es etwa 10 Grad. August ist der heißeste Monat von Hiroshima und das Quecksilber liegt tagsüber um die 30 Grad, in der Nacht um 20 Grad. Nach August fällt die Temperatur schnell, aber keine Angst, denn im September ist auch das Wetter gut, tagsüber können es manchmal 30 Grad sein. Die beste Ferienzeit für Hiroshima ist der Sommer, da es im Winter viel regnen kann.